Samsung Galaxy I7500 unter Linux als Modem benutzen (Tethering)

Leider funktioniert dies zur Zeit nur via wvdial und nicht mit dem knetworkmanager.

Meine samsung.conf sieht folgendermaßen aus:

[Dialer Defaults]
Init1 = ATZ
Init2 = ATQ0 V1 E1 +FCLASS=0
Modem Type = USB Modem
ISDN = 0
Phone = *99#
Modem = /dev/ttyACM0
Username = surfo2
Password = o2
#Baud = 460800
Baud = 921600
DialCommand = ATDT
FlowControl = NOFLOW
Stupid Mode = 1
Init3 = AT+CGDCONT=1,"IP","surf02"

Da Linux den Modem schon mal unter /dev/ttyACM0 und /dev/ttyACM1 mounted, könnte es praktisch sein, 2 oder mehr Konfigurationsdateien anzulegen, in denen jeweils unterschiedliche Pfade stehen. Das spart Zeit.

Man sollte nicht vergessen unter YAST, sofern man OpenSUSE verwendet, die Netzwerkeinstellungen auf die traditionelle Art per ifup umzustellen, da sonst das ip routing nicht umgestellt werden kann.

Die samsung.conf irgendwo speichern, Handy im vollen Betriebsmodus per USB Kabel an den Laptop anschließen und per Konsole

wvdial --config samsung.conf

aufrufen. Es sollte dann folgendes erscheinen. Eventuell könnte es bei der Abfrage der IP-Adresse ein wenig dauern. Sollte der Modem keine IP liefern, könnte in Neustart des Rechners das Problem lösen.

Wichtig: Das Handy muss frisch angeschlossen werden! Das heißt, sollte der Verbindungsaufbau nicht klappen oder zusammenbrechen, das Handy vom PC trennen und neu anschließen.

wvdial --config samsung.conf
--> WvDial: Internet dialer version 1.60
--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
ATZ
OK
--> Sending: ATQ0 V1 E1 +FCLASS=0
atq0 v1 e1 +fclass=0
OK
--> Sending: AT+CGDCONT=1,"IP","internet"
at+cgdcont=1,"ip","internet"
OK
--> Modem initialized.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
atdt*99#
CONNECT 115200
--> Carrier detected.  Starting PPP immediately.
--> Starting pppd at Sat May 15 17:57:34 2010
--> Pid of pppd: 24016
--> Using interface ppp0
--> local  IP address 10.169.249.131
--> remote IP address 10.64.64.64
--> primary   DNS address 193.189.244.225
--> secondary DNS address 193.189.244.206
--> Script /etc/ppp/ip-up run successful
--> Default route Ok.
--> Nameserver (DNS) Ok.
--> Connected... Press Ctrl-C to disconnect

Sven Wappler

Webentwickler, TYPO3ler, Hobby-Fotograf

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Eike sagt:

    Hallo,

    Danke für die Anleitung!

    Ich habe die Sache nach deiner Anleitung ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Bei mir kommt nach dem „Using interface ppp0“ nur eine Reihe „ppp0: 0(5 P25 `(5“, das ppp will also irgendwie nicht.

    Welche Firmware-Revision nutzt dein Telefon?

    Danke im voraus,
    eike

  2. wappler sagt:

    Hallo Eike,
    mein Galaxy hat die Firmeware Version 1.5, Baseband-Version: I7500XXII5
    Müsste also die 2. Generation der Galaxy Handys sein.

    Grüße, Sven

  3. patrick sagt:

    Hallo Sven,

    auch ich habe deinen Guide ausprobiert und soweit wie hiermit bin ich noch nicht gekommen. Trotzdem klappts noch nicht ganz – nach dem local & remote IP Adress da sind, passiert nichts mehr – DNS fehlt. Bei mir läuft inzwischen DonutXXJB2 (vom Samsung Support aufgespielt). Mit dem InternetPack M habe ich APN (Init3) von „surfo2“ auf „internet“ angepasst – hat auch nichts geändert. Hast du vielleicht noch einen Tip, woran es hapern könnte?

    Gruß,
    Patrick

  4. wappler sagt:

    Hast du den NetworkManager auch vorher über YAST ausgeschaltet?

Schreibe einen Kommentar