Besucher Tracking Tools und ihre derzeitige rechtliche Lage

Wer kennt Google Analytics oder etracker nicht? Sie gehören meistens zur Standardausrüstung zur Analyse von Besucher und deren Verhalten. Sie sind zudem recht zuverlässig, da sie auf JavaScript basieren und daher von Bots nicht ausgeführt werden. Die Statistik wird so nicht verfälscht. Auf der anderen Seite bleiben immer mehr Besucher wie ich unsichtbar, weil sie die URLs der GA-Server oder etracker per Adblocker sperren. Also ein Grund mehr, einen eigenen Dienst zu entwickeln, der unbekannt und daher zuverlässiger ist. Zudem können so mehr Rohdaten gesammelt werden, die besonders bei kleinen Websites entscheidend sind. Um keine rechtlichen Probleme mal später zu bekommen, habe ich mich mal in Xing umgehört, wie denn der aktuelle Stand in dieser Sache ist. Mir wurde auch prompt geholfen:

http://www.haerting.de/downloads/pdfs/MS_Suchradar-Feb-2009.pdf

Sven Wappler

Webentwickler, TYPO3ler, Hobby-Fotograf

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar